klagemauer

Home

Liebe cape2cape Freunde,
schön das ihr die Kulturgruppe Jena hier auf cape2cape.cc besucht und vielleicht auch ein Stück des Weges vom nördlichsten Punkt Europas bis zur Südspitze Afrikas begleitet.

Ab dem 5. Juli 2013 werden wir versuchen, vom Nordkap beginnend, dem 42° Längengrad ausschliesslich auf dem Land- und Seeweg nach Süden zu folgen, um nach ca. 9 Wochen (hoffentlich) in Kapstadt aufzuschlagen. Über unser cape2cape Reisetagebuch werden wir unsere Lieben zuhause und alle anderen Interessierten an unseren Erlebnissen unterwegs teilhaben lassen.

Nach unserer Weltreise 2004  und der Feuerland-Alaska-Tour 2009 wird dies wohl unsere EPISODE 3, d.h. der (wahrscheinlich?) letzte Trip dieser Art sein.

Drei Fragen werden uns oft gestellt. Die häufigste ist, warum wir so etwas überhaupt machen?
Für 10 Leute eine übereinstimmende Antwort zu finden hat eine Weile gedauert und war doch so einfach. Es hängt mit unseren gemeinsamen Biographien zusammen. Sehnsucht und Fernweh, eingeimpft in der DDR, die uns zu reisetechnischen Gefängniskindern gemacht hatte. Das ist unsere Rache!

2. Frage: Warum so viele Länder in so kurzer Zeit?
Antwort A: die Herausforderung,
Antwort B: uns läuft die Zeit davon, denn wir werden nicht jünger,
Antwort C und das ist die ehrlichste: weder unsere Familien, noch unsere Arbeitgeber geben uns länger frei, also müssen wir uns beeilen.

3. Frage: Wie bekommt man 10 Leute für 70 Tage Reisestress unter einen Hut?
Zwei Dinge. Erstens, die “Rechte- Hand-Regel” und zweitens, eine seit Kindertagen bewährte, aufrichtige Freundschaft.

„Eine echte Gemeinschaft, beginnt in den Herzen der Menschen“
Malidoma Somé