47. Tag, 22.08.2013; Von Mpulungu nach Lusaka/ Sambia

| Keine Kommentare

47. Tag, Donnerstag, 22.08.2013; Von Mpulungu nach Lusaka/ Sambia; Oldie-Day
Temperatur: 37 ° C,
Tagesstrecke: 1.066 km, Gesamtstrecke: 16.617 km, max. Geschwindigkeit: 116 km/h
BPI: 1,35

„On Tour“

Die Nacht auf dem Bug unseres Zementfrachters endet mit den ersten Sonnenstrahlen. Der Tag erwacht, im Osten grüßt Sambia und im Westen Kongo.

Auf dem Vorderdeck schießen wir noch ein paar stimmungsvolle Bilder für unsere Sponsoren. Der  heutige Tag wurde uns Winfried Matzke supported. An dieser Stelle ein besonderer Dank, denn wir freuen uns auch sehr über die Unterstützung unserer Reise durch das ältere Semester.

8 Uhr landen wir in Mpulungu an. Vor unserem Ausstieg werden wir noch Zeugen des Beladens eines Frachtschiffes mit Zucker. Die Verladetechnik ist sehr afrikanisch.

Nach dem Schauspiel nehmen wir wieder Fahrt auf.

Die Einreise nach Sambia ist easy going und bereits eine Stunde später halten wir Bustickets nach Lusaka der Hauptstadt Sambias in der Hand. Was fehlt ist nur noch Geld. Pro Nase werden ca. 30 $ benötigt.

An dieser Stelle mal ein paar Infos zur Geldversorgung während der Reise. Die Geldversorgung ist im Gegensatz zu unseren letzten Reisen erheblich erschwert. Kreditkartenzahlungen gehen gar nicht, kreditkartentaugliche Geldautomaten gibt es nur sehr vereinzelt und die abhebbaren Limite sind gering. Teilweise durchlaufen wir die Abhebeprozedur bis zu 10x, falls der Automat nicht zwischenzeitlich leer ist…

Im Schnitt wird alle 2-3 Tage eine neue Währung mit wechselnden und stark differierenden Umtauschkursen benötigt.

Hier mal die Währungen der letzten beiden Wochen:

-          Ägyptische Pfund
-          Sudanesische Pfund
-          Kenianische Schilling
-          Ugandische Schilling
-          Rwandische Franc
-          Burundische Franc und
-          Sambische Kwache.

Die Situation macht uns bewusst, was wir am Euro und dem funktionierenden Cash-System  zu Hause haben.

Unser local Bus startet gegen 11 Uhr und wir erreichen nach 16 Stunden Busfahrt und knapp 1.000 Kilometern Lusaka. Die Uhr zeigt 3 Uhr am Morgen an.

Wer denkt, nun ist Ausruhen angesagt, irrt……..

„Die Elf“

_1030338 _1030349 P1020910 P1020912

Print Friendly

Hinterlasse eine Antwort